Brand Stall/Scheune
Mittwoch 5. Juli 2023

Einsatzart: Brand
Einsatzort: Oberndorf
Datum: Mittwoch 5. Juli 2023
Alarmzeit: 13:23 Uhr (8 Stunden 7 Minuten)
Alarmierungsart: App, Meldeempfänger, Sirene
Mannschaftsstärke: Feuerwehrdienstleistende
Weitere Kräfte: Fachberater THW, Feuerwehr Ahrain, Feuerwehr Ergoldsbach, Feuerwehr Herrngiersdorf, Feuerwehr Hofendorf, Feuerwehr Langquaid, Feuerwehr Oberroning, Feuerwehr Piegendorf, Feuerwehr Rottenburg, Feuerwehr Sandsbach, Kreisbrandmeister, Polizei, Rettungsdienst, THW Ergolding
Fahrzeuge: MZF, HLF 20/16, DLAK 23/12, TLF 4000, V-LKW

Einsatzbericht:

Zusammen mit mehreren Feuerwehren des Landkreises Landshut und Kelheim wurden wir nach Oberndorf, Gemeinde Neufahrn alarmiert.

Beim Eintreffen stand ein Stall bereits in Vollbrand. Ausgelöst wurde das Feuer vermutlich durch einen Blitzschlag kurz zuvor.

Mittels mehrerer B und C Leitungen konnte zunächst ein Übergreifen auf weitere Gebäude in der Nähe verhindert werden.

Problematisch war zunächst die Wasserversorgung an der Einsatzstelle, hier nochmals ein großer Dank an die Landwirte der Umgebung für eure schnelle Hilfe.

Mit mehreren Atemschutztrupps, der Drehleiter und dem Wasserwerfer konnte das Feuer eingedämmt und anschließend nach und nach abgelöscht werden.

Nachdem Feuer aus gemeldet wurde konnten die überörtlichen Feuerwehren Stück für Stück wieder zurück bauen und an die Gerätehäuser zurückkehren.

Nach Rücksprache mit Fachberatern wurde das Gebäude bis in die Abendstunden abgetragen und die Brandreste entsorgt.




Erklärungen:
KBM = Kreisbrandmeister
KBI = Kreisbrandinspektor
KBR = Kreisbrandrat
BRK = Bayrisches Rotes Kreuz
RTW = Rettungswagen
NEF = Notarzteinsatzfahrzeug
Fahrzeuge der FF-Neufahrn
HLF 20/16 = Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug
TLF 4000 = Tanklöschfahrzeug
MZF = Mehrzweckfahrzeug
V-LKW = Versorgungs – LKW
DLAK 23/12 = vollautomatische Drehleiter mit Korb
VSA = Verkehrssicherungsanhänger
P250 = Pulverlöschanhänger
Bitte beachten Sie:
Die Feuerwehr Neufahrn hat sich in seiner Gemeinschaft gegen die Veröffentlichung von Einsatzbildern ausgesprochen. Als unsere Aufgabe sehen wir eine seriöse Berichterstattung ohne die Privatsphäre geschädigter Personen zu verletzen. Vor Ort gemachte Bilder werden lediglich für interne Zwecke, zur Einsatznachbesprechung und Schulungszwecke eingesetzt.
Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis.

Ihre Feuerwehr