Verkehrsunfall mit 2 PKW
Donnerstag 26. Januar 2017

Einsatzart: THL
Einsatzort: Martinshaun
Datum: Donnerstag 26. Januar 2017
Alarmzeit: 19:41 Uhr (1 Stunde 34 Minuten)
Alarmierungsart: Meldeempfänger, Sirene
Mannschaftsstärke: 26 Feuerwehrdienstleistende
Weitere Kräfte: Abschleppdienst, Feuerwehr Ergoldsbach, Feuerwehr Kläham, Feuerwehr Mallersdorf, Feuerwehr Martinshaun, Notarzt, Polizei, Rettungsdienst, Rettungshubschrauber
Fahrzeuge: MZF, HLF 20/16, GW

Einsatzbericht:

Am Donnerstagabend wurde die Feuerwehr Neufahrn um 19:41 Uhr zu einem Verkehrsunfall nach Martinshaun alarmiert.

Grund für den Einsatz waren zwei frontal zusammengestoßene PKW.
Ersten Meldungen zu Folge waren mehrere Personen eingeklemmt.
Am Einsatzort angekommen wurde eine Person bereits durch Ersthelfer aus ihrem Fahrzeug befreit. Zwei Kameraden übernahmen sofort die Betreuung und Erstversorgung dieses Patienten, bis er an den Rettungsdienst übergeben werden konnte. Der Fahrer des zweiten Fahrzeuges war noch eingeklemmt.
Die Feuerwehr Ergoldsbach hatte bereits mit der Zugangsöffnung zum Patienten begonnen. Von unserer Seite wurde das zweite Hydraulikaggregat in Stellung gebracht und der Brandschutz mittels Schnellangriff sichergestellt.
Nachdem die eingeklemmte Person vom Notarzt erstversorgt und stabilisiert wurde, ist das Dach des Fahrzeuges entfernt worden, um eine patientenschonende Rettung mittels Spine-Board durchführen zu können.
Die verletzten Personen wurden mittels Rettungshubschrauber in umliegende Krankenhäuser verbracht.

Nach ca. 1 ½ Stunden wurde der Einsatz im Feuerwehrhaus beendet.




Erklärungen:
KBM = Kreisbrandmeister
KBI = Kreisbrandinspektor
KBR = Kreisbrandrat
BRK = Bayrisches Rotes Kreuz
RTW = Rettungswagen
NEF = Notarzteinsatzfahrzeug
Fahrzeuge der FF-Neufahrn
HLF 20/16 = Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug
TLF 4000 = Tanklöschfahrzeug
MZF = Mehrzweckfahrzeug
V-LKW = Versorgungs – LKW
DLAK 23/12 = vollautomatische Drehleiter mit Korb
VSA = Verkehrssicherungsanhänger
P250 = Pulverlöschanhänger
Bitte beachten Sie:
Die Feuerwehr Neufahrn hat sich in seiner Gemeinschaft gegen die Veröffentlichung von Einsatzbildern ausgesprochen. Als unsere Aufgabe sehen wir eine seriöse Berichterstattung ohne die Privatsphäre geschädigter Personen zu verletzen. Vor Ort gemachte Bilder werden lediglich für interne Zwecke, zur Einsatznachbesprechung und Schulungszwecke eingesetzt.
Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis.

Ihre Feuerwehr