24. Mai 2017 - Leistungsprüfung - Am Mittwoch den 24. Mai 2017 traten 3 Gruppen der Feuerwehr Neufahrn zur Abnahme der Leistungsprüfung „ Die Gruppe im Löscheinsatz“ an. Es wurden zwei gemischte Gruppen in der Variante III geprüft und eine „Bronze“-Gruppe in der Variante I. Als erstes waren die zwei Gemischten an der Reihe. In der Variante III wird als Abnahmeszenario ein Zimmerbrand im Erdgeschoss ohne Mensch und Tier in Gefahr angenommen. Da es sich um einen Innenangriff handelt, müssen sich 4 Feuerwehrleute mit Atemschutzgeräte ausrüsten. Der Angriffstrupp und der Wassertrupp übernehmen diese Aufgabe. Der Erstgenannte begibt sich ins „Gebäude“ um einen Löschangriff durchzuführen. Der Wassertrupp steht als Sicherungstrupp bereit, um im Ernstfall, falls den Kameraden des ersten Trupps etwas zustoßen sollte, diese retten zu können. Der Schlauchtrupp übernimmt die Absicherung der Einsatzstelle und stellt anschließend den Brandschutz außerhalb dem Gebäude mit einem C-Rohr sicher. Nach erfolgter Einsatzübung musste der Wasser- und Schlauchtrupp noch eine Saugleitung kuppeln. Diese wird benötigt, um Wasser aus offenen Gewässern zu saugen. Anschließend kam die „Bronze“-Gruppe zum Zug. Bei der „Bronze“-Gruppe machen alle Teilnehmer ihr Abzeichen zum ersten Mal. Daher sind die Positionen auch im Vorhinein festgelegt. Die Variante I stellt einen Brand eines Nebengebäudes dar. Auch hier sind wieder keine Menschen und Tiere in Gefahr. Der Löschangriff wird hier mit 3 C-Rohren vorgenommen. Der Wassertrupp erstellt die Wasserversorgung vom Hydranten zum Fahrzeug. Der Schlauchtrupp erstellt auch hier die Verkehrsabsicherung. Der Angriffstrupp beginnt sofort mit der Brandbekämpfung. Nachdem der Wasser- und Schlauchtrupp seine Aufgabe erledigt hat, wird auch von ihnen ein C-Rohr vorgenommen. Auch hier erfolgte anschließend das Saugleitung kuppeln. Bei allen Gruppen wurden vor dem praktischen Teil noch Knoten und Stiche geprüft. Die Teilnehmer, die höhere Stufen ablegten, mussten des Weiteren noch Zusatzaufgaben, wie Erste-Hilfe, Gefahrgutzeichen erkennen oder einen Fragebogen ausfüllen. Nachdem alle drei Gruppen ihre Prüfung mit Erfolg bestanden haben, wurde jedem Teilnehmer ein Abzeichen verliehen. Als Schiedsrichter fungierten KBI Haller, KBM Zellmer und Herr Köhler. Anschließend ließ man den Tag noch bei einer guten Brotzeit ausklingen. --- Durch Klick auf die Bilder öffnen sich diese vergrößert ---