Jugendfeuerwehr Bist du im Alter zwischen 14 und 18 Jahren? Hast du Interesse an der Feuerwehr und den vielseitigen, dazugehörigen Tätigkeiten außen rum? Dann bist du hier genau richtig und wir freuen uns über deinen Besuch! Hier wird dir ein Einblick gegeben, wer wir sind, was wir tun und was du beachten musst, wenn du auch bei uns mitmachen willst. Die Jugendfeuerwehr ist bereits seit 1996 eine Organisation innerhalb der Feuerwehr Neufahrn. Damals wurde die erste Jugendgruppe durch den damaligen Kommandanten Ludwig Zellmer mit 5 Jugendlichen und davon sogar 2 Mädchen gegründet. Bis zum aktuellen Zeitpunkt haben bereits sieben Jugendgruppen die Ausbildung in der Jugendfeuerwehr durchlaufen und die junge, aktive Mannschaft besteht zum Großteil aus diesen ehemaligen Jugendfeuerwehrlern.          --- Die Jugendwarte und Ausbilder deiner Jugendfeuerwehr --- Jetzt stellt sich für dich sicherlich schon die Frage, was du für eine Mitgliedschaft mitbringen musst. Dabei können wir dich schnell beruhigen. Es wird jeder gebraucht und auch jeder, der Interesse am spielerischen Lernen  der Grundkenntnisse, Spaß am Arbeiten mit anderen Jugendlichen im Team oder einfach von der vielseitigen Technik zu begeistern ist, ist bei uns absolut richtig. Ob du Mädchen oder Junge bist, spielt bei uns keinerlei Rolle. Denn jeder bringt seine Stärken ins Team mit ein, wodurch ihr abseits vom Schulstress unschlagbar werdet. Durch meine eigenen Erfahrungen bei der Jugendfeuerwehr kann ich  sagen, dass es vor jeder Übung eine große Freude war, sich mit Freunden zu treffen und Gerätschaften, die man vorher vielleicht nur von Bildern oder Erzählungen kannte, kennenzulernen und auch selbst zu bedienen. So wird beispielsweise die erste Übung mit Schere und Spreizer mit großer Begeisterung erwartet. Eine unvorstellbare Kraft der Gerätschaften lässt die in den Fahrzeugen verbauten Stähle schnell trennen. Wer hat schon zu Hause die Möglichkeit Fahrzeuge außeinanderzuschneiden, mit einem Feuerwehrschlauch, des vielfachen Durchmessers im Vergleich zu einem Gartenschlauch, die Kraft des Wassers zu spüren, mit einer Wärmebildkamera durch den Rauch sehen zu können oder einfach mit den Kollegen zusammen anderen in Not geratenen Menschen helfen zu können? Selbstverständlicherweise müssen zuerst noch viele Gerätschaften, Fahrzeuge und Grundkenntnisse der Feuerwehr kennengelernt werden. Die Ausbildung in der Jugendfeuerwehr: Zu Beginn der Ausbildung lernen wir erst einmal die Fahrzeuge und Gerätschaften kennen. Dazu gehören der Einsatzzweck der verschiedenen Fahrzeuge und deren Eigenschaften genauso dazu wie auch die jeweiligen Gerätschaften. Aber auch Tätigkeiten wie das Ausrollen eines Schlauches oder das Kuppeln einer Saugleitung will erst einmal gelernt werden. Nach einiger Zeit bei der Feuerwehr gibt es die Möglichkeit das Jugendleistungsabzeichen abzulegen. Dies ist das erste Feuerwehrabzeichen, welches landkreisweit mit vielen anderen Jugendfeuerwehren neben einem großen Rahmenprogramm abgenommen wird. Dies ist das erste Abzeichen, welches an der eigenen Ausgehuniform angebracht wird. Außerdem werden Wissenstests, ein großer Erste-Hilfe-Kurs und andere Ausbildungen besucht. Zu Übungen trifft man sich typischerweise in Absprache mit euch im 14- tägigen Rhythmus. Die Übungen sind sowohl praktisch als auch theoretisch ausgelegt. Die theoretische Einheit findet zu den theoretischen Grundlagen wie dem Aufbau der Feuerwehr oder zum Thema Feuer statt. In der praktischen Phase werden alle Gerätschaften der Feuerwehr Neufahrn kennengelernt und auch richtig eingesetzt. Die Jugendfeuerwehr beschäftigt sich allerdings nicht nur mit dem Thema Feuerwehr. So werden neben der Lernphase im Rahmen der Jugendfeuerwehr oder mit der aktiven Manschaft noch viele andere Aktivitäten veranstaltet. Dabei machen wir gemeinsame Tagesausflüge, wie z.B. Rafting-Touren oder in einen Kletterwald. Aber auch der gesellschaftliche Aspekt kommt bei uns nicht zu kurz. Es werden Spieleabende veranstaltet und auch am gesellschaftlichen Leben in Neufahrn teilgenommen. Nach einer erfolgreichen Grundausbildung und einem erreichtem Alter von 16 Jahren dürft ihr sogar unter Aufsicht eines erfahrenen Feuerwehrkameraden mit auf Einsätze fahren, allerdings nur bei Tageslicht und nicht im Gefahrenbereich, wie zum Beispiel bei Verkehrsunfällen. Nach unserer ca. 3-jährigen Ausbildung und einem Alter von 18 Jahren dürft ihr dann zu allen Einsätzen, Tag und Nacht,  mitausrücken. Dies ist dann auch der Zeitpunkt, ab dem wir in die aktive Mannschaft übertreten. Nach dem Übertritt stehen euch je nach persönlichem Interesse weitere Fortbildungmöglichkeiten offen. Einige weiterführende Lehrgänge sind: - Maschinist - Atemschutz - THL-Lehrgang - Gruppenführer - Jugendwart - Gerätewart - Zugführer - Leiter einer Feuerwehr Was wird uns geboten? Neben viel Spaß bei gemeinsamen Aktivitäten, neuen Freundschaften, dem Verständnis für moderne Technik stehen uns noch viele weitere Dinge zur Verfügung. So befindet sich im Keller des Feuerwehrgerätehauses ein eigener Raum nur für die Jugendfeuerwehr. Die Jugendsprecher erhalten eine Zutrittsberechtigung mit entsprechendem Schlüssel für die Türen. So wird der Jugendraum auch außerhalb der Übungszeiten gerne von den Jugendlichen als gemeinsamer Treffpunkt genutzt. Frühere Jugendgruppen lösten darin schon gemeinsam Hausaufgaben oder trafen sich einfach zum gemütlichen Austausch. Eine X-Box mit  der Bildübertragung über einen Beamer steht darin ebenfalls zur Verfügung, wie ein eigener Fernseher, ein Kicker, ein Billardtisch und eine Küchenzeile. Wie komme ich zur Jugendfeuerwehr? Alle drei Jahre wird eine neue Jugendgruppe durch die Jugendausbilder begonnen. Dazu werden im Vorfeld alle Jugendlichen im entsprechenden Alter durch einem Brief informiert. Die letzte Jugendgruppe hat Anfang 2015 mit den Jahrgängen 98, 99 und 2000 begonnen. Falls du dann einen Brief erhalten hast, werden dich in den darauffolgenden Wochen die Jugendausbilder besuchen. Diese sprechen mit dir und deinen Eltern in einem lockeren Gespräch über die Jugendfeuerwehr. Falls du in diesem Gespräch von den Jugendausbildern überzeugt wurdest, gibt es daraufhin ein “erstes Treffen” mit allen Interessierten. Bei diesem Treffen wird dir das Feuerwehrgerätehaus mit den Fahrzeugen gezeigt. In einem Vortrag werden noch einmal alle wichtigen Details zur Jugendfeuerwehr vorgestellt. Bei weiter bestehendem Interesse wirst du dann offiziell, aber unverbindlich, in die Jugendfeuerwehr aufgenommen.  Falls du nach dem ersten Gespräch mit den Jugendausbildern bei dir Zuhause am Zweifeln bist, schau doch einfach trotzdem mal beim ersten Treffen vorbei und informiere dich. Dieses Treffen ist selbstverständlich absolut unverbindlich.  Falls du weitere Fragen hast, die dich beschäftigen, dann scheue dich nicht und sprich uns einfach an. Vielleicht kennst du ja jemanden aus der Jugendfeuerwehr oder der aktiven Mannschaft. Diese freuen sich darauf, von euch interessierten Jugendlichen angesprochen zu werden. Wenn du niemanden kennst, dann gibt es auch einen schnellen Weg, einfach einmal eine E-Mail an unseren Kommandanten (kommandant[at]ff-neufahrn.de) zu schreiben. Gerne dürft ihr auch einmal zu einer Übung vorbei kommen und einfach zuschauen. (Termine zu Jugendübungen findet ihr in unserem Kalender) Hier noch weitere Bilder und Eindrücke zur Jugendfeuerwehr: