Brand landwirtschaftliches Anwesen Freitag, 03. Februar 2017 Einsatzart: Brand Schweinestall Einsatzort: Bibelsbach bei Hohenthann Einsatzzeit: 17:19 - 20:00 (161 Minuten) Eingesetzte Kräfte: 23 Feuerwehrdienstleistende Weitere Kräfte: Feuerwehr Hohenthann, Feuerwehr Rottenburg, Feuerwehr Türkenfeld, Feuerwehr Ahrain, Feuerwehr Schmatzhausen, Feuerwehr Petersglaim, Feuerwehr Oberhatzkofen, Feuerwehr Weihmichl, Feuerwehr Oberotterbach, Feuerwehr Oberglaim, Feuerwehr Pfeffenhausen, Feuerwehr Altdorf, Feuerwehr Ergolding, Kreisfeuerwehrführung, mehrere Rettungswagen, mehrere Notärzte, Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung Rettungsdienst, Polizei Eingesetzte Fahrzeuge/Anhänger der Feuerwehr Neufahrn:   MZF      HLF 20/16 DL 16/4 TLF 4000        GW VSA    P250 Einsatzbericht: Wegen eines Großbrandes in Bibelsbach, der Gemeinde Hohenthann, gingen am Freitagabend gegen 17:19 Uhr in Neufahrn die Sirenen sowie die Meldeempfänger. Nachdem die ersten Kräfte an der Einsatzstelle mit den Löscharbeiten bereits begonnen hatten, stellte sich schnell heraus, dass der Löschwasserbedarf rein durch Hydranten nicht gestillt werden kann. Die Einsatzleitung entschied sich aus diesem Grund für die Nachalarmierung großer Tanklöschfahrzeuge. Aus Ergolding und Neufahrn wurden daraufhin die größten, im Landkreis stationierten, Tanklöschfahrzeuge des vergleichbaren Typs alarmiert. An der Einsatzstelle angekommen wurde von der Einsatzleitung ein Pendelverkehr mit mehreren Fahrzeugen angeordnet. Dazu die Erklärung eines Pendelverkehrs: Die 5000 Liter Wasser, die sich im Tanklöschfahrzeug befinden, werden an einem Übergabepunkt entweder direkt in andere Fahrzeuge eingespeist oder in einen Löschwasserbehälter abgegeben. Sobald der Löschwassertank des TLF entleert ist, wird mit dem Fahrzeug an einen Auffüllpunkt, in diesem Fall nach Türkenfeld, gefahren und der Löschwassertank wieder gefüllt. Um zu jeder Zeit eine ausreichende Menge an Löschwasser zur Verfügung stellen zu können, geschieht dies mit mehreren Fahrzeugen gleichzeitig. Nach ca. 2 Stunden Pendelverkehr war der Brand soweit unter Kontrolle, sodass das Fahrzeug der Feuerwehr Neufahrn nach ca. 2,5 Stunden, gegen 20:00 Uhr den Einsatz beenden konnte. ________________________________________________________________________________________________________________ ________________________________________________________________________________________________________________ Erklärungen Fahrzeuge der FF- Neufahrn KBM = Kreisbrandmeister HLF 20/16 = Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug KBI = Kreisbrandinspektor TLF 4000 = Tanklöschfahrzeug KBR = Kreisbrandrat MZF = Mehrzweckfahrzeug BRK = Bayrisches Rotes Kreuz GW   = Gerätewagen RTW = Rettungswagen DL 16/4 = Drehleiter ohne Korb NEF = Notarzteinsatzfahrzeug VSA = Verkehrssicherungsanhänger P250 = Pulverlöschanhänger ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Bitte beachten Sie: Die Feuerwehr Neufahrn hat sich in seiner Gemeinschaft gegen die Veröffentlichung von Einsatzbildern ausgesprochen. Als unsere Aufgabe sehen wir eine seriöse Berichterstattung ohne die Privatsphäre geschädigter Personen zu verletzen. Vor Ort gemachte Bilder werden lediglich für interne Zwecke, zur Einsatznachbesprechung und Schulungszwecke eingesetzt. Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis. Ihre Feuerwehr